Kooperation als strategisches Instrument

Der Trend zur engen unternehmens-übergreifenden Zusammenarbeit nimmt wieder zu.
Netzwerke entstehen mit Lieferanten, Kunden, Anbietern von ergänzenden Produkten oder Konkurrenten. Forciert wird die Zusammenarbeit in vielfältigen Unternehmensbereichen – in Marketing und Vertrieb, in gemeinsamer F&E, beim gemeinsamen Einkauf, aber auch durch Kooperationen in der Personalentwicklung und in der Produktion.

Bestehende Unternehmenskooperationen streben vor allem Synergieeffekte durch Bündelung von Ressourcen, Zugang zu neuen Kunden und zu Know-how, Entwicklung neuer Produkte und Erschließung neuer Märkte an.

PZN logo_neg

Ein Großteil der strategisch denkenden Unternehmen schmieden Kooperationspläne, viele haben bereits Kooperationserfahrungen gemacht. Zu diesen Erfahrungen zählt oft auch die Erkenntnis, dass Hoffnungen enttäuscht und Erfolgspotenziale nicht realisiert wurden.
Die Ursachen? Häufig sind es handwerkliche Fehler, beginnend bei der unzureichenden Entwicklung gemeinsamer Kooperationsziele und –strategien über Mängel beim Kooperationsmanagement bis zu unterschätzten Divergenzen der Unternehmenskulturen.

Um Unternehmen dabei zu unterstützen, Synergiepotenziale nicht nur zu formulieren, sondern auch zu erreichen, bietet PZN  Workshops, Beratung und Dienstleistungen an, mit denen Sie ihre Kooperationspotenziale ermitteln, Kooperationsstrategien entwickeln, sich und Ihre Partner auf Kooperationskompatibilität untersuchen und Ihre Kooperationsprojekte zum Erfolg führen.

UA-3521995-1