NetworkPerformance

KooperationsControlling per Netzwerkanalyse

Sind Sie verantwortlich für ein (strategisches) Unternehmensnetzwerk oder ein Clustermanager, der wissen möchte, wie gut seine Kooperation(en) vernetzt sind. Wie in jedem Unternehmen ist für Netzwerke ein effektives und regelmäßiges Controlling der Leistungen unverzichtbar. Anders als bei Einzelunternehmen spielt eine zusätzliche Dimension eine entscheidende Rolle: Die Beziehung der Akteure beeinflusst das Ergebniss der Zusammenarbeit entscheidend.

Darum haben wir ein Instrument entwickelt, in dem die methodischen Vorteile der Netzwerkanalyse voll zum Tragen kommen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit Unternehmensnetzwerken ist NetworkPerformance unser am häufigsten erprobtes Netzwerkanalyse-Tool.

Zielsetzung

Controlling des Netzwerkmanagements von Kooperationen.
Messung –> Visualisierung –> Bewertung -> Optimierung

Zielgruppe

Kooperationen kleiner bis mittelständischer Unternehmen (10 oder mehr Beteiligte) und ähnlicher Organisationen

Gegenstand

Erfassung der relevanten internen und externen Beziehungen.
Bewertung in Abgleich mit den vorrangigen Kooperationszielen.
Ableitung von unterstützenden Maßnahmen.

Wichtige Indikatoren

  • Vernetzungsgrad
  • Wachstum der Netzwerkgröße
  • Informationsfluss im Netzwerk
  • Stabilität und Engpässe im Netzwerk

Bei allen Faktoren steht die Optimierung, nicht die Maximierung im Vordergrund.

Umsetzung

Schritt 1: Netzwerkziele ermitteln
Schritt 2: Befragung (anpassen, durchführen, auswerten)
Schritt 3: Visualisierung (Netzwerkgrafiken und Indikatoren)
Schritt 4: Workshop – Ergebnisse, Implikationen, Maßnahmen

Optionen

  • Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Jährliche Wiederholung
  • Kombination mit dem KooperationsOptimierer
  • Verknüpfung mit (betriebswirtschaftlichen) Ergebnissen

Nächste Seite: SalesPerformance

UA-3521995-1