Schlagwortübersicht | Beziehungen

Was kann die Netzwerkanalyse?

Ich sehe was, was Du nicht siehst.

Ein altes Kinderspiel, bei dem es um das spielerische Umgehen mit Wissen und Überlegenheit geht. Mit der Netzwerkanalyse sehen Sie Zusammenhänge, die andere nicht sehen. Wissen ist Macht.

Mit dem Buchtitel „Understanding how work really gets done in organizations“ beschreibt Rob Cross (The Network Roundtable, University of Virginia) die wesentliche Funktion der Netzwerkanalyse in Unternehmen.

Einige Beispiele für Fragen, die Sie mit Hilfe der Netzwerkanalyse beantworten können:

  • Wo ist das Wissen im Unternehmen verborgen?
  • Wer sind die wahren Experten?
  • Wer hat welchen Einfluss auf Entscheidungen?
  • Wie gut sind Teams vernetzt?
  • Was macht den Unterschied zwischen über- und unterdurchschnittlich erfolgreichen Teams aus?
  • Können Informationen fließen wie benötigt?
  • Wie gut sind Teamleiter positioniert?
  • Wer eignet sich als Führungskraft?
  • Wer sind die „heimlichen“ Leader?
  • Wie können Sie Ihre Kundennetzwerke besser nutzen?
  • Über welche Verbindungen können Sie potenzielle Kunden aufschließen?
  • Wie erfolgreich ist die Integration eines übernommenen Unternehmens gelungen?
  • Erreichen Sie Ihre strategischen Netzwerkziele?
  • Wie stabil ist Ihr Netzwerk? Wo ist es verletzbar?
  • Wo gibt es Engpässe?

Die Netzwerkanalyse ist eine wissenschaftliche Methode, Beziehungssysteme jeglicher Art genau zu erfassen, sehr anschaulich darzustellen, softwaregestützt auszuwerten und darauf aufbauend zu optimieren.

Der Begriff Netzwerkanalyse führt manchmal zu Missverständnissen. Man spricht von der Sozialen Netzwerkanalyse (SNA), wenn es um die Beziehungen zwischen Menschen geht. Wenn man sich auf Netzwerke in und zwischen Organisationen fokussiert, findet auch der Begriff Organisationale Netzwerkanalyse (ONA) Anwendung.

Die PZN Kooperationsberatung hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus dieser einzigartigen Methode erfolgreiche Anwendungen für Unternehmen zu entwickeln. Zu diesem Zweck unterhalten wir Kontakte zu wissenschaftlichen Experten und spezialisierten Beratern. Nur hier finden Sie die Kombination aus langjähriger Beratungserfahrung mit Unternehmensnetzwerken, einer unternehmerischen Denkweise und dem Einsatz der Netzwerkanalyse.

Nächste Seite: Nutzen der Netzwerkanalyse

Netzwerkanalyse

„Vernetzung ist nicht alles, aber ohne Vernetzung ist alles nichts.“

Alle Welt spricht von Netzwerken. Jeder will, so scheint es, möglichst umfassend vernetzt sein. Modischer Schnickschnack? Die Basis für erfolgreiches Arbeiten im 21. Jahrhundert?
Diese Diskussion mit guten Argumenten auf beiden Seiten tangiert uns nur am Rande.
Denn: Wir alle, jeder Mensch und jede Organisation ist längst hochgradig vernetzt.

Es kommt nur auf die Betrachtungsweise an.

Leben ist Vernetzung

Sämtliche Beziehungen, die wir zu unserer Umwelt unterhalten, sind Netzwerke. Sie haben ein Freundesnetzwerk, ein Konsumnetzwerk, ein Interessennetzwerk, vermutlich verschiedene berufliche Netzwerke, ein Netzwerk Ihrer Familie, … . Alles Ihre Beziehungen prägen Sie, machen Sie zu dem, was Sie sind. Hier finden Sie Informationen, soziale Nähe, Ihr Einkommen, Waren, kurzum alles, was Sie zum Leben benötigen. Ihre Beziehungen entscheiden über Ihre Entwicklung und Ihren Erfolg.
Sie selbst sind ein Netzwerk: denken Sie nur an die Synapsen in Ihrem Gehirn, die Nervenbahnen, das Zusammenspiel Ihrer Organe.

Arbeiten ist Vernetzung

Was ist ein Unternehmen ohne Beziehungen?

Jedes Unternehmen hat Kundenbeziehungen, kauft bei Lieferanten, arbeitet mit Partnern.
Jedes Team ist nur so gut wie die Zusammenarbeit zwischen seinen Mitgliedern. Die Qualität (und oft auch die Quantität) der Beziehungen entscheidet über den Erfolg jeder Organisation.

Lesen sie auf den nächsten Seiten mehr Beispiele für Vernetzung und was die Netzwerkanalyse für Organisationen bewirken kann.

Lernen …
Teamerfolg …
Führen …
Verkaufen …
Innovation …
Veränderung …
Fusionieren …

… ist Vernetzung

Nächste Seite: Was kann die Netzwerkanalyse?