Schlagwortübersicht | Kooperationskultur

PZN KooperationsCheck

Besonders für Unternehmenskooperationen gilt: Eine Strategie, die umreißt, was künftig geschehen soll, ist immer im Zusammenhang mit der Kultur, die über das wie der Umsetzung entscheidet, zu betrachten. Strategien und Kulturen der Kooperationspartner müssen abgestimmt werden.

Zielgruppe

Unternehmen, die eine Kooperation planen oder bereits miteinander kooperieren und die ihre Kooperationsvoraussetzungen sowie die ihrer Partner untersuchen wollen. Teilnehmen sollten die Personen, die über die Kooperation entscheiden und  die Personen, die in die Umsetzung der Kooperation eingebunden sind.

Nehmen Sie Ihr Unternehmen und Ihre potenziellen Partner unter die Kooperations-Lupe. Sind alle Unternehmen kooperations-fit?

Die Lupe wird auf diese drei Bereiche gerichtet:

Fundamentaler Fit: Passen die Unternehmen grundsätzlich zueinander?
Strategischer Fit: Harmonieren die strategischen Ausrichtungen, Ziele und Planungshorizonte der Unternehmen?
Kultureller Fit: Unterstützen die verschiedenen Unternehmenskulturen ein kooperatives Arbeiten?

Für den KooperationsCheck arbeiten wir nach Bedarf mit vorhandenen Daten, Befragungen, Gesprächen und Workshops.
Jeder KooperationsCheck wird in Inhalt und Umfang auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

PZN Workshop KooperationsRegeln

Warum KooperationsRegeln?

„Spiel“Regeln schaffen die notwendige Vertrauensbasis um ergebnisorientiert arbeiten zu können: Sicherheit, Transparenz, Verbindlichkeit und Basis für Entscheidungen.

Zielgruppe

Neu entstehende und bereits bestehende Kooperationen, die ihre Zusammenarbeit verlässlich gestalten wollen.

Fragen die der Workshop beantwortet

  • Welche Fragestellungen sollen verbindlich geregelt werden?
  • Wer kann wie in die Kooperation aufgenommen werden, welche Ausstiegsmöglichkeiten gibt es?
  • Themen wie Kommunikation, Qualitätssicherung, …
  • Welche Formulierungen tragen alle Partner?
  • Wie sehen die Sanktionen aus?
  • Wie werden Streitfälle gelöst?

Die Arbeit an vielen Kooperationsprojekten zeigt: wenn in guten Zeiten keine Regeln für schlechte Zeiten vereinbart werden, besteht ein hohes Risiko des Scheiterns für Unternehmensnetzwerke.

So wird auf dem Workshop gearbeitet

Nicht alles muss neu erfunden werden, darum arbeiten wir mit Vorlagen für die Formulierung von Regeln für Ihre Kooperation.
Der Workshop verläuft beteiligungs- und konsensorientiert.
Am Ende stehen einvernehmliche Ergebnisse für Ihre Kooperation in Form eines gemeinsam getragenen Regelheftes.

Sie erhalten zugleich ein Instrument, um neue Mitglieder in Ihre Kooperationskultur zu integrieren.

Netzwerke - Businessinnovationen und Kooperationskultur

Netzwerke – Businessinnovationen und Kooperationskultur

Ralph Klocke: Netzwerkanalyse als Steuerungs-Instrument für das Management von Unternehmensnetzwerken – in: Netzwerke – Businessinnovationen und Kooperationskultur im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis Das Buch erscheint in der Edition Netzwerkwelten als vierter Band; diese Reihe wurde aufgelegt für die erweiterten Tagungsbände der netswork. Diese Messe für Unternehmensnetzwerke und Forum für Kooperationskultur fand 2007 zum vierten […]

UA-3521995-1